Christoph Braun

Telekommunikation und digitale Vernetzung sind soweit vorangeschritten, dass inzwischen mitten auf dem Land ein Leben in Pop möglich ist. So lautete die These für den Journalisten Christoph Braun, als er Berlin verließ, um nach Evessen zu ziehen. In einem entscheidenden Moment öffnet sich sein Leben gegenüber Landwirtschaft und Gartenarbeit. Daraus entsteht der Blog hacken.spex.de sowie das Buch „Hacken“, das im Frühjahr 2012 im Verlag Tropen bei Klett-Cotta erscheint. Dazu in verschiedenen Magazinen und weiteren Medien veröffentlichte Rezensionen, Porträts, Reportagen und Interviews.

Neueste Artikel von Christoph Braun

Wetten auf die Zukunft
Mit ihren Musiktheater-Projekten „KREDIT“ und „RECHT“ nehmen Daniel Kötter und Hannes Seidl die „Ökonomien des Handelns“ unter die Lupe