Dan Gorenstein

Dan Gorenstein hat an der Universität Potsdam Germanistik, Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft und Philosophie studiert, arbeitet seit 2011 an einer Dissertation mit dem Arbeitstitel „An den Grenzen des Humanen: Tierdenken und zoologische Beschreibungskunst bei Ernst Jünger“. Im Rahmen dieser Arbeit beschäftigt er sich mit der konkreten Forschungstätigkeit Jüngers an Tintenfischen, den technischen, sozialen und politischen Implikationen der Metaphorologie Sozialer Insekten (Ameisen und Bienen), der Wiederaufnahme des Universalienstreits auf Grundlage von Käferbeschreibungen sowie der post-historischen Emblematik des asymmetrischen Tierpaares Condor und Haselmaus.

Neueste Artikel von Dan Gorenstein

„The Otherness Inherent in That Place“
Widerspenstige Weltenschau, oder: Immersion zweiter Ordnung im Computerspiel.