Gabi dan Droste

Gabi dan Droste ist künstlerisch produzierend und theoretisch schreibend tätig im Tanz und Theater für junges Publikum und in der Kulturellen Bildung. In ihren Produktionen für Kinder baut sie immer wieder Netzwerkstrukturen auf, so z.B. mit raumlabor_berlin und dem Komponisten Bruno Franceschini bei „NOCHMAL!“ (Forschungstheater HH) und „KAPUTT“ (Theater junge Welt Leipzig). Im April wird die Tanz-Performanceproduktion „Ich bin’s, deine Schwestern“, die sie zusammen mit Martin Nachbar macht, in Hannover zu sehen sein. Sie ist international tätig – sie arbeitete im März 2015 einen Monat mit Künstler*innen in Südafrika, im Februar ist sie Gast in der Kopergietery in Belgien. Am Jungen Staatstheater Berlin hat sie in der letzten Spielzeit den Kinderclub geleitet. Sie schreibt und hält international Vorträge über Tanz und Theater für und mit Kinder(-n). Sie thematisiert vor allem implizites Wissen der Künste, künstlerische Forschungs- und Bildungsprozesse und die Perspektive von Kindern. Ihr Unterricht in Theaterpädagogik und im Kunstschaffen für junges Publikum findet in unterschiedlichen Kontexten international statt. Sie war Fachmitarbeiterin im Kinder- und Jugendtheaterzentrum in der BRD und Projektentwicklerin/ Dramaturgin am Theater der Jungen Welt in Leipzig.

Neueste Artikel von Gabi dan Droste

Impressionen vom 2. Tanztreffen der Jugend 2015 © Dave Großmann Impressionen vom 2. Tanztreffen der Jugend 2015 © Dave Großmann
Heimliche Revolutionäre
Ein Spaziergang durch das 2. Tanztreffen der Jugend.