Video in English

Mit wenigen Pinselstrichen wird bei ihr die ganze Welt erzählbar. Für ihre „Orfeo Chronicles“ hat die Zeichnerin Alex Bodea den Vorbereitungs- und Aufbauprozess der performativen Installation „Orfeo“ im Martin-Gropius-Bau begleitet. Alex Bodea betrachtet sich selbst als „chronicler of short lived moments“ – als Chronistin des Augenblicks. In einem Videoporträt stellen wir die Künstlerin und ihre Arbeit vor.

„Orfeo“ ist noch bis zum 4. Oktober 2015 im Martin-Gropius-Bau zu sehen. Alex Bodeas „Orfeo Chronicles“ sind in vier Beiträgen im Berliner Festspiele Blog erschienen. Mehr Arbeiten von Alex Bodea erscheinen regelmäßig in ihrem Blog „Chronicler of Short Lived Moments“.