Unter dem Titel „ERZGRÜNER TOTALSTHÜGEL DE LARGE (EVOLUTIONSPARSIFAL’S MONDRAUM)“ rahmt Jonathan Meese die Aufführungen der Oper „MONDPARSIFAL BETA 9–23 (VON EINEM, DER AUSZOG DEN „WAGNERIANERN DES GRAUENS“ DAS „GEILSTGRUSELN“ ZU ERZLEHREN…)“ im Haus der Berliner Festspiele durch eine exklusive Installation, für die er die Foyers und einige weitere Räume des Festspielhauses als zukünftige Version seines eigenen grünen Hügels inszeniert. Wir begleiteten den Künstler, als er seiner Mutter Teile der Installation im Oberen Foyer zeigte.

Box 1: Walhalla-Club

Helden der Vergangenheit und der Zukunft

Box 2: Fischbude Bayreuth

Box 3: Wahnfried

Am 15., 16. und 18. Oktober 2017 ist „MONDPARSIFAL BETA 9–23 (VON EINEM DER AUSZOG, DEN „WAGNERIANERN DES GRAUENS“ DAS „GEILSTGRUSELN“ ZU ERZLEHREN)“ im Rahmen des Programms Immersion im Haus der Berliner Festspiele zu erleben.