Durational Art

Pere Faura Pere Faura
“Disco is a space of freedom”
An interview with Pere Faura
“How did this seriousness get there so quickly?”
An interview with Tim Etchells.
In der Zeitblase
30 Stunden Musik als Abschluss von MaerzMusik 2016
Zurück im langen JETZT!
Zum zweiten Mal „The Long Now“ im Kraftwerk Berlin – ein Selbstversuch.
Passagenwerk, Stationenkino
In 12 Stunden um die Welt mit Ulrike Ottinger – ein Reisebericht.
Dauer, Dehnung, Wiederholung
Experimente mit der Zeit bei Foreign Affairs 2015
Experiment mit Ekstase
Student Affairs: Gedanken zu Jan Fabres „Mount Olympus“
Exzess der Zeit
Anmerkungen zur durativen Ästhetik im Theater
Jan Fabres Bergfest
Ein 24-stündiger Auf- und Abstieg auf den „Mount Olympus“
Roads to Mount Olympus
to glorify the cult of tragedy: On developing a 24H performance
„Kunstrekk mins varft Pionier“
Ein ganzes Kulturfestival in „Fremdsprache“ – wie Daniel Cremer während des Stückemarkts sieben Stunden lang das Festspielhaus besetzte und das Theatertreffen ins allzu Kenntliche verzerrte
ZERO ist überall!
Eine lange Performance-Nacht im Martin-Gropius-Bau – ein Erlebnisbericht
30 Stunden JETZT!
„The Long Now“ im Kraftwerk Berlin – ein Erlebnisbericht
Durational Cinema
Heute in unserer Reihe „Durational Art“: die längsten Filme – eine Auswahl
Durational Music
Musik für Jahrtausende – Heute in unserer Reihe „Durational Art“: die längsten Musikstücke