Im Rahmen des Focus Skulptur / Performance / Schauspiel beim 53. Theatertreffen 2016 diskutierten die Bühnenbildner*innen Katrin Bombe und Dominic Huber, die Performerin Johanna Freiburg sowie das Künstlerduo Lundahl & Seitl im Anschluss an einen Impulsvortrag der Kunsthistorikerin Dorothea von Hantelmann über Partizipation und Immersion im zeitgenössischen Theater.

Den Immersiven Künsten wird sich ab Herbst 2016 ein dreijähriges Programm der Berliner Festspiele widmen, das hauptsächlich im Martin-Gropius-Bau und im Haus der Berliner Festspiele stattfinden wird.